meine Lieder


Die Inhalte meiner Lieder sind so bunt wie das Leben. Kontemplativ und lyrisch, tiefgründig und humorvoll. Hier einige meiner Lieder mit ihrer Entstehungsgeschichte ...

Herbstbaum im April

Es war kurz nach meinem Umzug in die Großstadt München. Bei einem Spaziergang fiel mir ein Baum auf, der noch voller alter brauner Blätter war. Es war Frühling, und der Anblick passte irgendwie nicht ins Gesamtbild. Für mich wurde dieser Baum zum Sinnbild für Veränderung: Altes loslassen, damit Neues wachsen kann.

Rede, Herr

"Rede, Herr, denn dein Knecht hört!" - So wie der Prophet Samuel möchte auch ich gerne aufmerksam auf Gottes Reden hören. Aber wie sieht das in meinem Alltag aus? Wenn ich ehrlich bin, oft ganz anders...

Mitten im Sturm

Stress - das Gefühl, nur noch funktionieren zu müssen - den Boden unter den Füßen zu verlieren ...
Manchmal muss mich jemand daran erinnern, dass Jesus trotz allem immer noch der Fixpunkt meines Lebens ist und mich nicht fallen lässt. Mitten in diesen stürmischen Zeiten ist er für mich da.

Wir werden uns noch wundern

Manchmal denke ich darüber nach, wie es wohl im Himmel sein wird. Und merke: Ich kann es mir absolut nicht vorstellen. Es gibt zwar diverse Bibelstellen, die davon erzählen, aber im Grunde bleiben es Andeutungen.
Deshalb meine Prognose: Wir werden uns noch wundern.